Das Marburger Literaturforum ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten.

Literatur für Marburg

Angenommen,
Sie leben in einer kleinen Universitätsstadt,
haben eine Vorliebe für Autoren wie Dietmar Dath, Tanja Dückers oder Ingo Schulze,
würden sie gern lesen hören und persönlich kennenlernen.
Doch dann stellen Sie fest, dass sich ihr Bekanntheitsgrad in engen Grenzen hält, und Sie glauben,
allein mit Ihren Wünschen zu stehen.

Was können Sie tun?
Sie könnten Ihren Wohnsitz in eine Stadt verlegen, die solchen Autorinnen und Autoren eine Bühne bietet.
Sie könnten aber auch in Ihrer beschaulichen Stadt Lesungen veranstalten,
um Gegenwartsliteratur an Ort und Stelle einem interessierten Publikum näher zu bringen.

Und was tun wir?
Wir veranstalten Lesungen in Marburg und legen Wert auf Sorgfalt bei den Moderationen.
Wir nutzen neben der klassischen Lesung auch didaktisch orientierte Formen:
Werkstattgespräche in Literaturseminaren und Schulklassen sollen die Distanz zwischen Publikum und Künstler reduzieren.

Und wir bemühen uns um das Engagement von Fachleuten, beispielsweise Literaturwissenschaftlern, um auch das Publikum ins Gespräch zu ziehen.

Das können Sie tun!
Nutzen Sie unsere Website als Informationsquelle für literarische Veranstaltungen in Marburg.

Wir laden Sie ein, an unseren Lesungen teilzunehmen, zuzuhören, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.
Und wir laden Sie ein, Mitglied im Literaturforum zu werden.
Dafür steht Ihnen unser Kontaktformular zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie.
Sie sind willkommen, ganz unabhängig davon,
ob Sie Interesse an einer Mitgliedschaft im Marburger Literaturforum haben oder unsere Veranstaltungen besuchen wollen.