Das Marburger Literaturforum ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten.

Lesung und Gespräch mit Roger Paulin in der Universitätsbibliothek Marburg

Roger Paulin
August Wilhelm Schlegel. Biografie

Dienstag, 29.05.2018

18:00 Uhr, Universitätsbibliothek Marburg, Deutschhausstraße 9, 35032 Marburg

Mit Roger Paulins Biographie liegt erstmals eine umfassende Würdigung des Romantikers August Wilhelm Schlegel vor. Versiert und kurzweilig zeichnet der renommierte Romantik-Kenner Paulin das abwechslungsreiche Leben eines vielseitig talentierten Kosmopoliten der Kunst und Poesie nach: Schlegel war Dichter, Übersetzer aus zahlreichen Sprachen, Literaturkritiker und Wissenschaftler in einem im Umbruch zur Moderne begriffenen Europa. Von den Niederlanden über England, Frankreich, Italien, der Schweiz bis Russland und Schweden reichen die Stationen von Schlegels Leben. Paulins Biographie eröffnet faszinierende Einblicke in Leben und Werk eines Universalpoeten und bietet zugleich ein Panorama der Epoche zwischen Französischer Revolution und Vormärz.

Prof. Roger Paulin war nach Stationen u.a. in Heidelberg, Birmingham, Bristol und Manchester von 1989 bis 2005 Schröder Professor in German an der University of Cambridge und ist Fellow des Trinity College. Er ist u.a. Träger des Preises der Alexander-von-Humboldt-Stiftung sowie des Bundesverdienstkreuzes. Neben vielen Studien u.a. zu Goethezeit und Romantik hat er zahlreiche Monographien vorgelegt, so zu Ludwig Tieck und zur deutschsprachigen Shakespeare-Rezeption vor 1914. Die Schlegel-Biographie erschien 2016 in englischer Sprache und 2017 in deutscher Übersetzung.

Begleitend zur Ausstellung „Aufbruch ins romantische Universum. August Wilhelm Schlegel“ finden am 29.5.2018 um 18.00 Uhr im Ausstellungsraum des Neubaus der Universitätsbibliothek Marburg Lesung und Gespräch mit Roger Paulin statt. Die Studierenden Bianca Müller und Josua Lenz lesen Auszüge aus der Biographie, der Autor steht für ein Gespräch zur Verfügung. Es schließt sich ein kleiner Umtrunk an.

Einführung und Moderation: Prof. Dr. Jochen Strobel (Philipps-Universität Marburg, FB 09, Institut für Neuere deutsche Literatur)